Übersicht Ingenieure

Friedrich Hennings

Geburtsdatum*15.12.1838
GeburtsortKiel
Sterbedatum+2.2.1922
SterbeortBiebrich am Rhein (heute Wiesbaden)
HerkunftDeutschland
WirkungsorteSchweiz, Württemberg, Oesterreich
BerufeIngenieur
ZusatzinformationenGymnasium Kiel, Polytechnikum Hannover (1856-59), Eidg. Polytechnikum (Diplom 1861). Mitarbeiter beim Bau der Bahnlinie Zürich-Zug-Luzern (1861-64), Vorstudien für den Bau der Gotthardbahn in Lugano (1864-65), dann Eisenbahnbau für die Württembergische Schwarzwaldbahn (1865-70) und in Oesterreich (1870-78). Sektionsingenieur in Faido, Bau der Kehrschleifen (1879-83). Eisenbahnbau in den Karpaten (1884-87) und bei Weizen-Immendingen (1888-90). Ingenieur bei der Schweizerischen Nordostbahn, Emmersbergtunnel (1891-95). Projekte für eIne Splügen-Bahn und für die "Engadin-Orient"-Bahn von Guyer-Zeller. Oberingenieur für den Bau der Albulabahn (1898-1905). Professor für Strassen- und Eisenbahnbau am Eidg. Polytechnikum (1903-21). Generelles Projekt der Bahnlinie Bevers-Schuls (1905). Dr. h.d. der Uni Zürich (1905)
QuellenHLS 6, 282. Bener 1927