Biographie

Geboren 1945 und aufgewachsen in Laufenburg (Schweiz). Besuch der Bezirksschule, dann Mittelschule am Kollegium St. Fidelis in Stans mit Matura Typ B. Dazwischen Messgehilfe im väterlichen Geometerbüro. Studium als Bauingenieur an der ETH Zürich mit Diplom an der Abteilung II (1970).

Berufspraxis als Ingenieur: Abschnittsingenieur mit Bauführung und Leitung einer Arbeitsgemeinschaft in der Bauunternehmung Schafir & Mugglin AG, Zürich (1971-1973). Leiter Konstruktionsbüro mit Entwurf, statischer Berechnung und Überwachung der Devisierung im Ingenieurbüro Thomas Kälin, Schwyz (1973-1977). Bauführung im Hoch- und Tiefbau mit Offertstellung, Arbeitsvorbereitung, Bauabrechnung und Leiter von Arbeitsgemeinschaften in der Bauunternehmung Mario Vanoli Erben, Zug (1978-1980).

Berufspraxis als technisch-wissenschaftlicher Redaktor: Redaktor der Fachzeitschrift “Schweizer Ingenieur und Architekt” für das Bauingenieurwesen und angrenzende Gebiete bei der Verlags-AG der akademischen technischen Vereine, Zürich (1981-1984). Redaktor im Pressedienst des Konzernstabes Marketing und Herausgeber des “Marketing Bulletin” bei der Landis & Gyr Zug AG, Elektroapparate, Zug (1984-85). Herausgeber des “Cementbulletin” mit Beratungen für Betontechnologen und Zementhersteller, zugleich Leiter der Schulung, Information und Dokumentation für Betontechnologie bei der Technischen Forschungs- und Beratungsstelle der Schweizerischen Zementindustrie, Wildegg (1985-1990). Selbständige Tätigkeit als Berater im Bereich Bauingenieurwesen sowie als Autor und Redaktor von fachtechnischen Publikationen (seit 1988). In Teilzeit Assistent bei Prof. Carl Hidber am Institut für Verkehrsplanung und Transporttechnik der ETH Zürich (1993-94) und wissenschaftlicher Berater für Bauingenieurwissenschaften an der Bibliothek der ETH Zürich (1994-2010).

Beiträge zur Geschichte des Ingenieurwesens: Biographisches Verzeichnis von einzelnen Ingenieuren in der Schweiz. Ausgewählte Themen aus der Zeit von den Anfängen seit der Renaissance bis Ende des 19. Jahrhunderts, ab 2019 auf dieser Website.

Berufsbegleitende Aus- und Weiterbildung, Militärdienst: Promotion an der ETH Zürich mit der Dissertation “Zur Gestaltungsaufgabe des Bauingenieurs. Systemtheoretische Grundlagen und Folgerungen für Planung und Ausführung – ein Beitrag zur Ingenieurwissenschaft” (1994). Certificate of Proficiency (1998). Militärdienst als Genieoffizier, Major.

Mitgliedschaften: Schweizerischer Ingenieur- und Architekten-Vereins (1977). ETH alumni, vormals Gesellschaft ehemaliger Polytechniker (1977). Fricktalisch-badische Vereinigung für Heimatkunde (1983). Museumsverein Laufenburg (1983). Schweizerische Gesellschaft für Technikgeschichte und Industriekultur (1983). Verein für wirtschaftshistorische Studien (1986). Technische Gesellschaft Zürich (2017)

Freizeit heute: Familie, Singen im Chor, Latein-Lektüre, Wandern, Radfahren, Reisen

12.12.2022 / B.M.