Übersicht Ingenieure

Johann Gottfried Tulla

Geburtsdatum*20.3.1770
GeburtsortKarlsruhe
Sterbedatum+27.3.1828
SterbeortParis
HerkunftDeutschland
WirkungsorteGrossherzogtum Baden
BerufeIngenieur
ZusatzinformationenLyzeum in Karlsruhe. Selbststudium, Privatunterricht, ab 1789 Geometer. Stipendium des Landesherrn und Wanderjahre nach Gerabronn, Düsseldorf, Holland, Hamburg, Freiberg, Norwegen und Lauchhammer. Ab 1797 Ingenieur in der Markgrafschaft Baden (mit Aufenthalt in Paris und Blois), 1803 Oberingenieur im Ingenieur-Departement mit dem Titel "Hauptmann". 1817 Oberst und Oberdirektor des Wasser- und Strassenbaus des Grossherzogtums Baden. Mitbegründer der Ingenieurschule Karlsruhe (1807, heute KIT). Regulierung des Oberrheins (ab 1809). Expertisen in der Schweiz (Linth 1807, Birs 1810, Seeland 1816, Alpenrhein 1819)
QuellenVischer 2003. Straub 1992, 247f. Vischer, D.: Johann Gottfried Tulla, in: Schweizer Ingenieur und Architekt, 4.2.2000, 93-98
Wikipediahttps://de.wikipedia.org/wiki/Johann_Gottfried_Tulla