Übersicht Ingenieure

Andreas D. Sutter

VornamensvariantenAndreas Daniel
Geburtsdatum*6.5.1880
Sterbedatum+7.8.1968
Herkunftvon Schiers
WirkungsorteDeutschland, Appenzell-Ausserrhoden, Graubünden
BerufeIngenieur
ZusatzinformationenSchulen in St. Gallen. Eidg. Polytechnikum, Ingenieurschule (1899-1901) und TH Darmstadt (1901-03). Praxis im Tiefbauamt Frankfurt/M. und Direktor des Wasserwerks Bad Nauheim (1903-06). Kantonsingenieur von Appenzell-Ausserrhoden (1906-09) mit Bauleitung der von Professor Mörsch entworfenen Gmündertobel-Brücke. Direktor bei der Bauunternehmung Wayss & Freytag in Dresden (1909-32) und Schweizer Konsul (1920-32). Kantonsingenieur von Graubünden (1932-45), dort Ausbau des Strassennetzes für Automobilverkehr (Passstrassen) trotz beschränkter finanzieller Mittel. Danach Aufbau der Metallbaufirmen Luwa AG und Metallbau AG in Zürich. Mitglied des Central-Comités des SIA (1935-44) und im Vorstand des VSS (1937-48)
QuellenSBZ 19.12.1968, 925