Übersicht Ingenieure

Daniel Specklin

NamensvariantenSpeckel, Speckle
Geburtsdatum*1536
GeburtsortStrassburg
Sterbedatum+18.10.1589
SterbeortStrassburg
HerkunftDeutschland
WirkungsorteStrassburg, Wien, Ingolstadt, Basel
BerufeSeidensticker, Baumeister
ZusatzinformationenLehre als Seidensticker in Strassburg, ab 1552 auf Wanderschaft. Mitarbeit an Festungen in Komorn und Raab (Ungarn), Bauführer in Wien (1563-64). Ab 1564 wieder in Strassburg als Seidensticker. Grundriss der Stadtumfassung (1570). Topographische Karte des Elsass (1573-75), Reisen nach Düsseldorf, Regensburg, Ungarn und erneut nach Wien. Im Dienst der bayrischen Hofkammer als Baumeister von Ingolstdadt (1576-77). Ab 1577 Stadtbaumeister von Strassburg mit weiteren Aufenthalten in Antwerpen, Ulm, Colmar und Ensisheim. Zahlreiche Gutachten zum Festungsbau, zuletzt für Basel die "Architectur- undt Bauw Ordnung vber die Stadt Basell" mit vier Entwürfen für die Befestigung (1588). Vorschläge zur Regulierung der Ill in Strassburg (1581) und Begutachtung der Kanalprojekte des Pfalzgrafen Georg Hans von Veldenz-Lützelstein (1580). Theoretische Werke: "Codex mathematicus" (1575), "Architectur" (1583), "Architectura von Vestungen" (1589)
QuellenFischer 1996. Büchi 2021a. Kdm BS 108 ff
Wikipediahttps://de.wikipedia.org/wiki/Daniel_Specklin