Übersicht Ingenieure

Joseph-Mathieu Sganzin

Geburtsdatum*1.10.1750
GeburtsortMetz
Sterbedatum+10.1.1837
SterbeortBougival
HerkunftFrankreich
WirkungsorteFrankreich
BerufeIngenieur
ZusatzinformationenVorfahren aus Gerra (Kanton Tessin). Ecole des Ponts et chaussées (1768). Ingenieur in Montauban (1775), dort Brücke von Cahors instandgesetzt. Ab 1788 beim Bau des Hafens von Le Havre unter Jacques-Elie Lamblardie, ab 1793 Bauleitung. Ab 1797 Direktor des Génie maritime und Professor für zivile Baukonstruktionen an der Ecole polytechnique (Unterricht bis 1812). Ab 1803 Generalinspektor der Ponts et chaussées von Frankreich, zusammen mit Cachin (+1824) und Ferregeau (+1814). Sein Werk "Programmes ou résumés des leçons du cours de construction : avec des applications tirées principalement de l'art de l'ingénieur des ponts et chaussées de l'an 1806" (1809) wird mehrfach aufgelegt und übersetzt, auch in der Schweiz konsultiert
QuellenBinzegger 2019, 300. Picon 1992, 25, 547
Wikipediahttps://fr.wikipedia.org/wiki/Joseph_Mathieu_Sganzin