Übersicht Ingenieure

Jules Röthlisberger

VornamensvariantenGiulio
Geburtsdatum*17.2.1851
GeburtsortNeuenburg
Sterbedatum+25.8.1911
SterbeortChaumont (Gemeinde Neuenburg)
Herkunftvon Langnau im Emmental und Neuenburg
WirkungsorteBern, Italien, Ungarn, Rumänien
BerufeIngenieur
ZusatzinformationenEidg. Polytechnikum, Ingenieurschule (1868-72). Mitarbeiter der Ott&Cie. in Bern für Eisenkonstruktionen, zusammen mit M. Probst u.a. verantwortlich für den Bau der Schwarzwasser, der Javroz und der Kirchenfeldbrücke. Ab 1883 eigene Büros in Bern und Mailand, zusammen mit Paul Simons. Ab 1885 Chefingenieur bei der Società nazionale delle officine die Savigliano, zahlreiche Stahlbrücken in Italien, Ungarn und Rumänien. Experte beim Einsturz der Eisenbahnbrücke Münchenstein
QuellenHLS 10, 483-4. SBZ 16.9.1911, 163
Wikipediahttps://de.wikipedia.org/wiki/Jules_R%C3%B6thlisberger