Übersicht Ingenieure

Pietro Caminada

Geburtsdatum*20.5.1862
GeburtsortMailand
Sterbedatum+20.1.1923
SterbeortRom
Herkunftvon Vrin (Graubünden)
WirkungsorteBrasilien, Italien
BerufeIngenieur
ZusatzinformationenAusbildung und Werdegang unbekannt, ab etwa 1878 in Argentinien, ab 1892 als Ingenieur in Brasilien. Stadtplanung in Rio de Janeiro, u.a. Nutzung des 1750 erbauten Aquädukts "Arcos da Lapa" für die Strassenbahn (1896) und erste Pläne für die 1891 beschlossene neue Hauptstadt, das künftige Brasilia. Ab 1907 als Ingenieur in Rom, dort Stadtplanungen für Rom, Mailand und Genua. Hafenbau in Rom (1912) und Genua (1916) sowie Erzabbau in Salerno und Caserta (1918). Ideen zur Schiffbarmachung grösserer Flüsse in Europa mit Plan eines Wasserwegs von Genua über die Alpen zum Bodensee in "La via d'aqua Transalpina" (1905), "Canaux de montagne. Nouveau système de transport naturel par voie d'eau" (1907). Darin enthalten eine Überquerung des Splügenpasses mit Rohrschleusen.
QuellenLexicon istoric retic, Bd. 1 (2010). Wanner (2005). HBLS 2, 479. NZZ 23. 11. 2020, S. 9
Wikipediahttps://de.wikipedia.org/wiki/Pietro_Caminada