Übersicht Ingenieure

Johann Heinrich Albertin

NamensvariantenAlbertini
Geburtsdatum*29.4.1713
GeburtsortZürich
Sterbedatum+23.12.1790
SterbeortThalwil
Herkunftvon Zürich
WirkungsorteZürich, Graubünden, Veltlin, Fürstenberg, Bern
BerufeKartograph, Offizier, Ingenieur
ZusatzinformationenBeteiligung am Feldzug der kaiserlichen Armee am Rhein zwecks Ausbildung (1735), Adjunkt bei Inspektor Vogel in Zürich (1736). Befähigt in Vermessung und Kartographie, aber ohne feste Anstellung, machte A. geometrische Aufnahmen für Ortspläne (Zürich und Umgebung, Neuausgabe der Peyer-Karte Schaffhausen 1747) und bei Grenzbereinigungen (Sargans, Graubünden, Veltlin). Artilleriehauptmann (1757 und 60). Plan von Rapperswil (1762). Nach Konkurs stand er in fürstlichem Dienst in Fürstenberg (1765-67), danach Pläne für neue Stadtbefestigungen (Nidau, Aarau, Stein am Rhein). Geometrischer Plan in Rothrist (1773)
QuellenHLS 1, 164. SKL 1, 19. Kdm ZH 1 (neu), 101 f. Kdm BE. Grosjean 1960, 477. Wyder 2000, 23